Ulrich Schödlbauer

Beitragsseiten

11

Banzekut I., Herrscher von Priborawien, angetan mit Burnus und Sonnenbrille, raste, eingerastert in Sirenengeheul, die Avenida Katara entlang, als ein fataler Zufall sich den Weg in sein absolut Innerstes bahnte. Sogleich schon musste er sich übergeben und starb. Die Sirenen heulten, die Bäume, welche die Avenida säumten, schossen vorbei (wen hätten sie treffen sollen an diesem heiteren Vormittag im Angesicht all der zusammengeströmten Opfer von Willkürherrschaft und Gewalt, jedes die geballte Faust in der Tasche und ein fröhliches Taschentuch in der Winke-Hand?), Banzekut I. hustete, er hustete ohne Unterlass, all seine physischen Reserven lösten sich in Husten auf, immerfort ausgehusteten und von hintenherum sich erneuernden Husten, Husten vorn und Husten hinten, Husten oben und Husten unten, Husten zu allen Seiten, er hustete gleichsam lichterloh, als…

»Nein!« schlug der Redakteur seinem Testbesten das Heft aus der Hand: »Womit willst du schneiden, wenn der Winter kommt und die Suppe im Ofen gefriert? Es ist besser, das Messer schmort in der verborgenen Gluthitze deiner Tichuwambeln und kein blinkendes Fitzelchen kommt davon ans Licht dieses Welt-Tags – denn dein ist die Welt, spricht die Blut-Motte unseres Gewerbes ––«

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s