Ulrich Schödlbauer

Beitragsseiten

28

An der Erlebnisfront tat die Dschamba stark. Unter allen Epheberiten der Nacht und des späteren Nachmittags, die sie nach und nach durchprobierte, gefielen die Walabamben ihr bei weitem am besten. Anders stand es um die Akklimazeuten, die Paraspadastiker und die Pullemazosen, die nachts ihre Kreise um das Rubikon bollerten. Aus irgendeinem Grund lehnte sie sie ab.

»Das Leben ist so scharf«, sagte sie, »man muss sich keine Klinge durch die Nase ziehen.«

Den größten Krach verursachten die Pullemazosen.

Vor dem Rubikon grölten die Futomanen:

Spitzen wir das Leben an,

bis es nicht mehr laufen kann

 

0
0
0
s2sdefault