Ulrich Schödlbauer

Beitragsseiten

Anhang: Die Ausnahme der Ausnahme ist die Regel

Aus Fac ten Cheks Notizheft:

Regel Nummer eins: Sei vorhanden.

Regel Nummer zwei: Übergib dich nicht in der Öffentlichkeit.

Regel Nummer drei: Folge den Anweisungen auf Schritt und Tritt.

Regel Nummer vier: Bezweifle nicht die Weisheit der Beschlüsse, sondern den dahinterstehenden Verstand.

Regel Nummer fünf: Gib denen das Gefühl der Ohnmacht zurück, die es an andere delegieren. (Für Christenmenschen: Bete um ihre Zukunft.)

Regel Nummer sechs: Vertraue dem Produkt deines Vertrauens, doch nicht von hier bis da.

Regel Nummer sieben: Vergiss, was dasteht. Lies zwischen den Zeilen. Vergiss, was zwischen den Zeilen steht und komm endlich zum Haupttext.

Regel Nummer acht: Denke keinesfalls: Soviel Luft muss man uns lassen. Gerade darum geht der verleugnete Krieg.

Regel Nummer neun: Wer A sagt… (Da liegt schon der Fehler!)

Regel Nummer zehn: Sei kein Frosch! Spring nicht in jedes Gewässer! Soviel Logik muss sein.

Regel Nummer elf: Wer sein Urteil hintanstellt, der geht mit dem Hintern voran.

Regel Nummer zwölf: Die Schau kommt nach der Schau. Gehöre zu den Überlebenden.

Regel Nummer dreizehn: Fürchte das Unglück nicht, sondern die, die es bringen.