Ulrich Schödlbauer

Der Weltuntergang ist ein Tag im August, wenn die Ausflugsboote vorbeigleiten.
Der Weltuntergang ist ein Tag im September, wenn alle braven Bürger zur Wahl gehen.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Oktober, wenn die kahle Sonne der Hoffnung die Konten plündert.
Der Weltuntergang ist ein Tag im November, an dem Rechnungen präsentiert werden, die keiner bezahlt.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Dezember, an dem das Fest der Liebe sich prostituiert.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Januar, wenn die Gespritzten ihren Schneerausch ausschlafen.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Februar, an dem ein Körper geöffnet und wieder zugenäht wird.
Der Weltuntergang ist ein Tag im März, wenn der besiegte Verstand sich von der Zunge löst.
Der Weltuntergang ist ein Tag im April, an dem ein Betrug sich enthüllt und keiner sieht hin.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Mai, an dem Natur angesagt ist und ein Picknick mit Maske im Freien.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Juni, an dem unbemerkt ein Konto von vielen erlischt.
Der Weltuntergang ist ein Tag im Juli, an dem die Toten sich für ihr Ableben entschuldigen und Auferstehung versprechen.
Der Weltuntergang ist ein langer Tag, auf den keine Nacht folgt.
Der Weltuntergang ist eine Liste von Verbrechen, die schneller wächst, als sie abgearbeitet werden kann.
Der Weltuntergang ist ein guter Freund, der keine Zahlen mehr lesen kann und Lügen folgt, ohne ihnen Glauben zu schenken.
Der Weltuntergang ist der Tag, an dem du den Tod des Geretteten stirbst, dem die Hölle die Anerkennung verweigert.

 

0
0
0
s2smodern
powered by social2s