Ulrich Schödlbauer
für Steffen

1

Schätze eins: den langen Atem
schätze zweitens die du magst
schätze drittens was dich formte
schätze viertens was dich schätzt

2

Schätze fünftens was dich schwach macht
schätze sechstens was dich hebt
schätze siebtens was dir fremd blieb
schätze achtens wem du traust

3

Schätze neuntens was dir Kraft leiht
schätze zehntens was dich schmäht
Schätze elftens was dir Stoff gibt
schätze zwölftens was dir fehlt

4

Schätze was dich schätzen macht
schätze Schätze die dich mieden
meide Schwätzer die dich schätzen
meide ungeschätzte Schätze

5

Meide, was sich meiden lässt
meide allzu lange Wege
und die kurzen die am Ende
in die langen Wege führen

6

Meide alle meide alles
meide was sich unvermeidlich
zwischen dich und deine Wahl drängt
wähle statt zu schätzen: wähle

7

was zur Wahl steht ohne Auswahl
gibt es nichts zu wählen ohne
Wahl verschwimmt das Leben
unbedingt und unvermeidlich.

 

 


0
0
0
s2smodern